29. August 2021

TV auf Wanderschaft rund um die Heilbronner Hütte

Erlebnisreiche Wanderungen konnten in diesem von Corona geprägten Jahr vom Mittwoch 28.07.- Sonntag 01.08.2021 die TV – Gruppe in Österreich erleben. Die Heilbronner Hütte ist eine Schutzhütte der Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins. Sie liegt im österreichischen Bundesland Vorarlberg in der Verwallgruppe. Mit 2320 m ü. A. gehört sie zu den höchsten in der Verwallgruppe. Der Aufstieg zur Heilbronner Hütte erfolgte bei dichtem Nebel und Regen vom Parkplatz der Illwerke am Kopsstausee (1800 m.) über die Verbellaalpe (1938 m.). In den darauffolgenden Tagen war sehr gutes Wanderwetter angesagt und wir schnürten unsere Schuhe. Am Donnerstag führte uns der Wanderweg bis zum Valschavielsee. Dann über Wiesen, zuletzt in leichter Kletterei zum Gipfel des Valschaviel Kopf(2.696 m). Am dritten Tag ging die Wanderung von der Heilbronner Hütte über das Wannenjoch (2.638 m.) mit reichlich Schnee zur Konstanzer Hütte (1.688 m.) und zurück zur Heilbronner Hütte, für die ein ganzer Tag und viel Kondition benötigt wurde. Für den  vierten Tag war eine Tour zur Westliche Fluhspitze (2.653 m.) vorgesehen. Nach dem Frühstück ging es dann östlich der HN – Hütte auf Wegspuren auf gleicher Höhe bleibend bis zum Brüllenden See (2.314 m.). Dann südlich, später westlich des Gipfelgrates auf gut sichtbaren Trittspuren, zuletzt in leichter Kletterei zum Gipfel. Von dort gab es dann einen grandiosen Ausblick auf den daruntergelegenen Zeinissee (1.820 m.) Am Sonntag 01.August traten wir unsere Heimreise an und freuen uns auf den nächsten Wanderausflug in 2022.

Teilnehmer*innen: Sabine Durittke, Kai Menneken, Dieter Badenbach, Willi Müller, Ingrid Herbst, Nadine Herbst, Karl – Heinz Herbst.