Berichte - tv-badwimpfen.de

Berichte

04.11.2018

Erfolgreicher Wettkampf für unsere Geräteturnerinnen

Vergangenen Sonntag hatte die SG Gundelsheim zu einem gemeinsamen Wettkampf mit den Turnerinnen aus Bad Friedrichshall eingeladen. Von unseren Geräteturnerinnen haben sich 7 Mädchen der Herausfroderung gestellt und sind gemeinsam mit Ihren Trainerinnen Isabel Scirpoli und Vanessa Großer zum Einzelwettkampf an den Geräten Boden, Balken und Sprung angetreten. Alle Kinder gaben in einem knapp zweistündigen Wettkampf ihr Bestes an den Geräten. Bei der Siegerehrung standen schließlich 4 von 7 Mädchen auf dem Podest und konnten sich von Trainerinnen und Zuschauern bejubeln lassen. Wir sind sehr stolz auf alle unsere Turnerinnen und freuen uns auf weitere spannende Wettkämpfe.

Isa1

Isa2


06.10.2018


Kinderturnen ganz GROß!

Am Samstag den 06.10.18 drehte sich bei den Übungsleitern des TV-Bad Wimpfen alles um das Thema Kinderturnen.
Unserer Übungsleiter kamen an diesem Samstag in den Genuss eine Fortbildung im Bereich Kleinkind- und Kinderturnen zuhause bei uns in Bad Wimpfen mitzumachen.
Als Referenten durften wir Jacob Schönball vom STB bei uns begrüßen.
Jacob hatte ein super Programm für uns vorbereitet welches die Herausforderung hatte eine Alterspanne der Kinder von einem Jahr bis ins Teeny Alter abzudecken. Vielen Übungsleitern wurde schnell klar, dass so mancher Geräteaufbau im Kinderturnen nur durch ein paar kleine Handgriffe oder Tricks genauso auch für die Allerkleinsten im Kleinkinderturnen zu bewältigen ist. Im Umkehrschluss klappt es natürlich genauso gut.
Es drehte sich viel um das Thema spielerisches Lernen um die Kleinen mit Spaß vom Sport zu begeistern.
Unsere Übungsleiter nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil, um so unser Sportangebot stets anspruchsvoll zu gestalten - aber eine Fortbildung zuhause war wirklich etwas ganz besonderes für uns.
Alles in allem hatten wir einen lehrreichen, informativen, kreativen und spaßigen Samstag in der Turnhalle der LFS-Schule gemeinsam mit Jacob Schönball.

Lehrgang


13.10.2018

Herbstturnier der Faustballer

Am Samstag, 13.10.18 fand in der Stauferhalle das 5. Faustball-Gerümpelturnier statt.
Leider war das Teilnehmerfeld, aufgrund von Terminüberschneidungen, etwas kleiner, gegenüber den Vorjahren. Es konnten örtliche und benachbarte Vereine zum Gerümpelturnier begrüßt werden. Zum ersten Mal spielte man dieses Jahr auf nur einem Feld. Somit konnte jeder die Spiele der anderen Mannschaften mitverfolgen. Es waren wieder hochinteressante Fausballspiele zu verfolgen. Gegen 22.00 Uhr fand dann das Endspiel statt. Hier standen sich die beiden Turnverein Mannschaften der Montags-Männergruppe und des Fördervereins gegenüber. Wobei sich die Montags-Männergrupe mit einem 20:14 behaupten konnte. Und somit als Sieger aus dem Abend gingen. Die weiteren Plätze wurden folgendermaßen erspielt: 1. TV Montagsgruppe, 2. TV Förderverein, 3. SG Jung, 4. Waibschder Käskuche, 5. EX-10er 6. SG-Alt.
Alle Spieler hatten wieder sehr viel Spaß beim Turnier und ließen den Abend bei Gesprächen und Bargetränken ausklingen.

FB Gerümpel 2018


Am Sonntagvormittag ging es dann mit dem 15. Faustball-Herbstturnier der Aktiven Mannschaften weiter. Hier konnten zwei Mannschaften aus Hohenklingen und je eine Mannschaft aus Ochsenbach und Philippsburg begrüßt werden. Unsere eigenen Faustballer waren ebenfalls am Start. Für den TV spielten, Andreas Schmidt, Gerhard Winkler, Hans-Jörg Bär, Luca Fackler, Roland Schnell, Thomas Steinbrenner und Timmy Nguyen.
Nach starken Spielen konnte sich unsere Mannschaft in der Vorrunde einen tollen 2. Platz erspielen. Jedoch konnte dieser dann aufgrund von nachlassenden Kräften in der Endrunde nicht gehalten werden. Gegen 15.OO Uhr fand dann das Enspiel zwischen den beiden Hohenklingener Mannschaften statt. Am Ende ergaben sich folgende Platzierungen: 1. TV Hohenklingen1, 2. TV Hohenklingen2, 3. TV Ochsenbach, 4. TV Bad Wimpfen, 5. TV Philippsburg.
Die Durchführung dieses Herbstturniers war wieder eine „Mannschaftsleistung“ des Turnvereins, egal ob in der Vorbereitung, der Spielleitung oder in der Küche. Jeder hat seinen Beitrag zum Gelingen beigetragen. Hierfür nochmals herzlichen Dank an alle Helfer. Bedanken möchten wir uns auch für die Bereitstellung von Sachpreisen für unser Gerümpelturnier bei der Firma CFH aus Offenau und Firma Mann & Schröder, Siegelsbach.
BB

 

FB Heerbstturnier2018


15.09.2018

Vereinsausflug 2018

Unser Ausflug führte uns dieses Jahr nach Speyer und Bad Dürkheim. Ein ganzer Bus voller TV´ler kam am späten Vormittag gut gelaunt und bei schönstem Wetter zunächst in Speyer an. Dort konnte man sich entweder die Altstadt mit seinem bekannten Dom oder das Sea Life anschauen. Danach ging es weiter auf den bekannten Bad Dürkheimer Wurstmarkt, was sich für uns als ein sehr interessantes Weinfest darstellte. Dort hatten große und kleine TV´ler ihren Spaß und am späten Nachmittag machten wir uns auf die Rückfahrt.
Zum gemütlichen Abschluss des Ausflugs ging es in den Treidelpfad nach Haßmersheim. Dort konnten wir den schönen Tag ausklingen lassen und sind schon voller Vorfreude auf unseren besonderen Ausflug 2019! Vielen herzlichen Dank an das Orga- Team, die es wieder einmal geschafft haben einen Ausflug zu organisieren, bei dem alle Altersklassen ihren Spaß haben konnten. DANKE!

Veriensausflug 2018


01.-02. 09.2018

Feldfaustball-Turnier in Wahlscheid


Am 01./02.09.2018 fuhr die Faustballmannschaft des TV Bad Wimpfen zum Feldfaustball-Turnier nach Wahlscheid. Nach ca. 3 Stunden Fahrt kamen die Wimpfener Faustballer in Wahlscheid an und wurden dort aufs herzlichste begrüßt. Danach schaute man die Spiele der aktiven Mannschaften an. Es war toll zu sehen, mit welcher Präzision die Bälle geschlagen oder auch abgefangen wurden. Der eine oder andere Spieler erinnerte sich an uns, denn sie spielten 2016 bei den Deutschen Meisterschaft der Männer in Bad Wimpfen mit.
Nach dem Turnier bezogen wir unser Quartier in der dortigen Turnhalle. Am Abend trafen wir uns gemeinsamen Essenund geselligen Beisammensein mit unseren Freunden aus Wahlscheid. Hier übergab zum Erstaunen unserer Freunde, Hans Jörg Bär einen blauen Turm und eine Urkunde als Gastgeschenk zum 10-Jährigen Bestehen der Freundschaft zwischen beiden Faustballabteilungen. In Zukunft steht der blaue Turm nun auch in Wahlscheid. Nach einer kurzen Nacht, standen 5 Spieler des TV Bad Wimpfen am Sonntag um 10:00 Uhr zu einem Freundschaftsspiel auf dem Platz. Unser Gegner war natürlich der TV Wahlscheid. Obwohl die Wahlscheider nur mit 4 Mann spielten verloren die Wimpfener alle Spiele. Den Wimpfener fehlte in dieser Saison die Felderfahrung. Leider konnten wir nicht mehr dem Turnier der Jugend U12 zuschauen, denn um 13:00 Uhr verabschiedeten wir uns wieder und traten die Heimfahrt an. Für den TV Bad Wimpfen spielten: H.J. Bär, P. Bär, L. Senius, T. Steinbrenner und B. Fackler. E. Bundschuh war Ersatzspieler.
BF, BB

Faustball

Faustball


30.08.2018

Rollator Sport on Tour

Mit dem Rollator des TV Bad Wimpfen verlegte die Übungsstunde auf den Wartberg in Heilbronn.
Am Donnerstag den 30.08.2018 war es wieder soweit für das Ferienprogramm. Im Rahmen des jährlichen Ausflugs verlegten die Rollator Sportler des TV – Bad Wimpfen ihre Übungsstunde auf den Wartberg in Heilbronn, um ihre wöchentliche Trainingseinheit zu absolvieren. Diesmal mit einem kleinen Spaziergang durch die Weinberge und mit einem herrlichen Ausblick auf Heilbronn. Anschließend ging es zum Mittagsessen in den neueröffneten Biergarten am alten Pferdestall unter dem Wartbergturm. Abgerundet wurde der schöne Tag mit einem Besuch in einem Heilbronner Café, bevor es auf den Heimweg nach Bad Wimpfen ging.
Die Übungsstunden finden immer donnerstags von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in der Stauferhalle in Bad Wimpfen statt. In den Schulferien entfallen die Übungsstunden. Ein Zubringerdienst (Alter Bürgerbus) ist eingerichtet. Die Zustiege befinden sich in der Fleckensteinstr. 4 vor dem Senioren- und Pflegheim um 09:30 Uhr und vor dem EDEKA um 09:45 Uhr.
Übungsleiter/in: Ingrid & Karl – Heinz Herbst, Anselm Honigberger.
Info Tel.: 07063 / 9307871

Rollator on Tour


20.07.2018

Landeskinderturnfest Aalen

Am Freitag, den 20.07.18 warteten 33 erwartungsvolle Kinder und Jugendliche mit ihren 13 Betreuern und Trainern am Seegartenparkplatz auf die Abfahrt mit dem Bus zum diesjährigen Landeskinderturnfest nach Aalen. Für manche war es die erste Teilnahme an so einem großen Event des Schwäbischen Turnerbundes.
Nach einer kurzweiligen und lustigen Fahrt waren wir in Aalen angekommen und bezogen unser Quartier in der Greutschule. Nachdem wir uns beim traditionellen Pizzaessen gestärkt hatten, ging es am Abend noch zu Fuß ins Stadtzentrum, wo wir uns die Turnfestangebote und die Eröffnungsshow angeschaut haben.
Der Samstag stand dann ganz im Zeichen des Wettkampfes. Ein Teil der Gruppe machte einen Turnwettkampf, der andere Teil einen Leichtathletikwettkampf. Jeder hatte sich schon zu Hause drei Disziplinen ausgesucht, die er am besten beherrscht. Alle Kinder waren hoch motiviert und gaben ihr Bestes. Nach dem Wettkampf konnten noch einige die Mitmachangebote in der Stadt und den Turni-Tobehallen nutzen.
Am Abend besuchten wir, wie im letzten Jahr die Turnigala, bei der Turnen, Tanz, Akrobatik und Musik in Perfektion gezeigt wurde. Dies hatte alle Kinder merklich beeindruckt.
Nach einer kurzen Nacht für Kinder und Betreuer wurden am Morgen die Koffer gepackt. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg ins Stadtzentrum, denn dort durften wir einige TV-Kids auf der Bühne bei der Siegerehrung bejubeln:

Leichtathletik-Dreikampf:

WWK 10 Jahre
3. Platz  Jona Maisenhälder 

WWK 12 Jahre
1.Platz  Leo Kantenwein
3.Platz  Max Greiner

WWK 13 Jahre
1. Platz   Louis Lang 
2. Platz  Raphael Bär

So ging der TV mit 5 Podestplätzen nach Hause, eine hervorragende Leistung! Aber auch allen anderen TV-Kindern gratulieren wir zu ihrer tollen sportlichen Leistung und Motivation bei ihren Wettkämpfen. Glücklicherweise hat es das Wetter an diesem Vormittag etwas besser mit uns gemeint und wir konnten in der Stadt noch z.B. klettern, Trampolin springen, kreativ sein und einfach jede Menge Spaß haben.
Am Nachmittag traten wir dann wieder mit dem Bus die Rückreise nach Bad Wimpfen an. Dort wurden die mit vielen Eindrücken beladenen Turnfestteilnehmer, doch etwas müde, von Ihren Eltern erwartet. Es waren drei schöne Tage mit sehr viel Spaß und neuen Erfahrungen. Jeder hat zum Andenken eine Urkunde, eine Turnfestmedaille, eine Basecap und ein T-Shirt erhalten. Wir freuen uns ganz besonders auf das nächste Landeskinderturnfest bei uns in Heilbronn!
Herzlichen Dank an alle Betreuer und Trainer. Nur durch deren Bereitschaft und Motivation kann unseren Kindern ein solch tolles und ereignisreiches Wochenende ermöglicht werden.
Unser Dank gilt auch wieder den Sponsoren des Vereinsautos. Dieses stand uns wieder für die drei Tage zur Verfügung und hat wertvolle Dienste geleistet.
SB, BB

 

Lakitufe

Lakitufe 1


08.06.2018

Drei Jahre Parksport & Bewegungstreff in Bad Wimpfen

Drei Jahre Parksport & Bewegungstreff in Bad Wimpfen.
"Gesund und aktiv älter werden, dazu möchte das neue Angebot „Parksport & Bewegungstreff“ im Sole- Heilbad Bad Wimpfen am Neckar beitragen." - war in einer Pressemitteilung im Juni 2015 zu lesen. Das Projekt „Parksport & Bewegungstreff“ ist eine Kooperation mit dem Landesgesundheitsamt, dem Württembergischen Landessportbund und dem Sportkreis Heilbronn. Die Auftaktveranstaltung in Bad Wimpfen war am 08. Juni 2015 um 10:30 in Bad Wimpfen im Park „Alter Friedhof“. Am 19. Juni 2018 um 10:30 war es dann so weit, der „Parksport & Bewegungstreff“ konnte seinen dritten Geburtstag im Park „Alter Friedhof“ nach dem Sportprogramm, mit rund dreißig Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit einem Glas Sekt, Butterbrezeln und leckeren hausgemachten Backwaren feiern. Der „Parksport & Bewegungstreff“ läuft im Rahmen der Angebote des Turnvereins Bad Wimpfen und finden immer am Dienstag von 10:30 – 11:00 Uhr bei jedem Wetter statt, die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos.

3 Jahre Parksport


08.06.2018

Sommerfest der Schulkinder

In der brütenden Sommerhitze trafen sich rund 50 Schulkinder des TV zu einem Nachmittag voller Spannung und Erlebnisse. In zwei Gruppen aufgeteilt ging es dann mit dem Stadtplan von Bad Wimpfen los ins Abenteuer. Unterwegs mussten Fragen über unsere Heimatstadt und den Sport im Allgemeinen beantwortet werden. Beide Gruppen trafen sich nach einer ersten Etappe auf dem Marktplatz und alle Kinder wurden dort mit einem kühlenden Eis belohnt. Nach ca. 2,5 Stunden erreichten die Kids ihr gemeinsames Ziel auf einem Baumstückle. Sichtlich erschöpft von der langen Tour und der Hitze konnten sich dort alle über kühle Getränke, gegrillte Würstchen und Stockbrot freuen. Nach einer gemeinsamen Zeit mit Spiel und Spass und einem abkühlenden Regenschauer wurde der Rückweg zur Stauferhalle angetreten. Wir danken unseren Jugendleiterinnen herzlichst für die tolle und aufwendige Organisation. Jedoch hätte auch dieser Ausflug nicht ohne die Unterstützung und Betreuung durch unsere Übungsleiter stattfinden können. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses schönen Nachmittags beigetragen haben.

Sommerfest Schulkinder


16.06.2018

Landesturnfest Weinheim

Das Landesturnfest in Weinheim wurde in diesem Jahr vom Badischen Turnerbund unter dem Motto „Weinheim steht Kopf“ ausgerichtet. Mit einem bunten Programm an der Eröffnungsfeier, startete das Landesturnfest mit seinen Mehrkämpfen und mit dem Geräteturnen am darauffolgenden Tag. Mit Ingrid Herbst, Karl – Heinz Herbst und Walter Belzner war der TV – Bad Wimpfen auf dem Landesturnfest in Weinheim bestens vertreten. Für Walter Belzner im DTB – Wahlwettkampf Gerätturnen am Sprung, Barren und Reck und Karl – Heinz Herbst im DTB – Wahlwettkampf Leichtathletik mit Schleuderball, Standweitsprung und Kugelstoßen begannen die Wettkämpfe am Freitag zusammen mit 42 Teilnehmer in dieser Altersklasse, am Samstag griff dann Ingrid Herbst in das Wettkampfgeschehen bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften Gerätturnen Frauen ein. Am Ende der Wettkämpfe zeichnete sich ein super Erfolg für die Bad Wimpfener Turner mit hervorragenden Platzierungen ab. Ingrid Herbst erreichte im Kür-Zweikampf Gerätturnen LK4 W 65 mit 22,650 Punkten einen 2. Platz. Walter Belzner erreichte im DTB-Wahlwettkampf M 65-69 mit 26,70 Punkten einen 4. Platz. Karl – Heinz Herbst erreichte im DTB-Wahlwettkampf M 65-69 mit 20,94 Punkten einen 26. Platz Unsere herzlichen Glückwünsche zu diesen tollen Leistungen!

 


16.05.2018

Frauen der Sportgruppe 60+/-,  der Seniorengymnastik und der Tanzgruppe waren auf dem Ausflug

Die Welt gehört dem, der sie genießt.“


Ein Zitat des ital. Dichters Giacomo Leopardi (1798-1837), welches wir Frauen von der Sportgruppe 60+/-, der Seniorengymnastik und der Tanzgruppe des TV Bad Wimpfens gerne befolgten. Wenn auch das Wetter uns dieses Jahr nicht gesonnen war, so genossen wir den Tag sehr.
Gut gelaunt starteten wir am frühen Morgen mit dem Busunternehmen Hofmann, und Michael unser Reiseleiter führte uns sicher auf die Schwäbische Alb. Noch bevor wir unser erstes Reiseziel erreichten gab es das traditionelle Sektfrühstück mit Brezeln und Sabines leckerem Hefezopf. Gestärkt konnten wir uns der ersten Herausforderung, den Albbüffeln, stellen.
Diese wohnen bei Familie Rauscher auf der schwäbischen Albhochfläche, auf dem Heidecker Hof. Deren Hofkäserei ist ein reiner Familienbetrieb inmitten einer unberührten Landschaft. Ihr Ziel ist es gesunde, naturbelassene Produkte zu erzeugen. Und zur unserer Überraschung wurden wir vom Ehepaar Rauscher mit einigen Musikstücken, gespielt auf ihren Albhörnern, begrüßt. Nach dieser schönen Einlage begann Herr Rauscher`s Rundgang zu seiner Herde auf der Weide und er weihte uns in die Welt dieser imposanten Tiere ein. Wasserbüffel gab es schon vor ca. 120 000 Jahren in Deutschland. In der Jungsteinzeit konnte man diese Urtiere auch auf der schwäbischen Alb finden. Warum diese Tiere wieder verschwanden, dazu gibt es verschiedene Theorien. Laut Überlieferungen kamen sie über verschiedene Wege wieder nach Europa zurück. Im Jahr 2005 wurden die ersten Wasserbüffel aus Rumänien nach Schwaben gebracht und sind als „Original Albbüffel“ hier heimisch geworden.
Auf Rauschers Hof leben ca. 40 Kühe und 40 Büffel gemeinsam, plus ein Bulle italienischer Herkunft, welcher sich in seiner Herde sehr wohl fühlt. Die Tiere genießen die Albkräuterwiesen rund um die Hohensteiner Hofkäserei. Auch das etwas raue Klima bekommt den Tieren sehr gut. Sie sind robust, kerngesund und bestens für die Landschaftspflege geeignet. Den Charakter der Tiere könnte man als eigenwillig, manchmal stur, jedoch friedlich bezeichnen.
In der Käserei produziert der Landwirt aus der Milch seine Spezialitäten. Er mischt für seine Käsearten Kuhmilch und Büffelmilch im Verhältnis 50 zu 50, da Büffel weniger Milch geben als eine Kuh (ca. 5 statt 20 Liter am Tag). Heraus kommen dabei verschiedene Käsespezialitäten wie z.B. sein Albzarella.
Nach dem Weidegang gab es in der Scheune des Landwirts einen Filmvortrag und danach konnten wir an liebevoll gedeckten Tischen die verschiedenen Käsesorten verkosten. Dazu wurde leckeres, selbstgebackenes Brot, kleingeschnittenes Obst und Gemüse und reichlich Wasser gereicht. Wer noch nicht genug von Käse hatte, konnte im hauseigenen Hofladen die ausgewählten Albprodukte erwerben.
Am frühen Nachmittag fuhren wir weiter nach Bad Urach, wo schon zwei liebenswerte Stadtführer auf uns warteten um uns diese Stadt näher zu bringen. Eine Stadt am Rande der schwäbischen Alb, im Tal der Erms, mit ca. 11 000 Einwohnern. Bekannt ist sie auch wegen des Uracher Wasserfalls und des all zwei Jahre stattfindenden Schäferlaufs. Seit 1983 ist Bad Urach ein staatlich anerkannter Luftkurort und ein Heilbad. Unser Rundgang führte uns durch die Webervorstadt, die unter Herzog Friedrich 1. von Württemberg im Jahre 1599 erbaut wurde. Sie besteht aus vier Häuserzeilen mit insgesamt 29 Häusern. Weiter ging es durch Urachs Straßen mit seinen prachtvollen Fachwerkhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert zum Marktplatz mit dem spätgotischen Brunnen. Der Rundgang wurde mit einem Besuch der St. Amandus Stiftskirche beendet. Sie ist eine der bedeutendsten spätgotischen Kirchen in Schwaben. Erbaut wurde sie von dem in Urach geborenen und residierenden württembergischen Grafen Eberhard im Bart, welcher die Fertigstellung des Kirchenbaus im Jahre 1500, nicht mehr erlebte.
Wir jedoch erlebten noch eine kleine Überraschung von Seiten der Stadtführer, die sich zum Abschluss mit einer frischgebackenen und noch warmen Brezel bei jedem Teilnehmer bedankten. Einer Sage nach wurde dieselbige nämlich in Bad Urach erfunden.
Da der Regen leider nicht nachließ, waren wir froh endlich wieder im trockenen und warmen Bus Platz nehmen zu können.
Auf der Heimfahrt nutzen wir eine kurze Regenpause um den Kaffee und selbstgebackenen Kuchen der Übungsleiter zu genießen. Am frühen Abend kamen wir wohlbehalten in Bad Wimpfen wieder an. Ein Dankeschön an Michael, unseren Busfahrer. Alle waren wir uns einig, dass das Eingangs erwähnte Zitat für den heutigen Tag auf uns Turnerfrauen zutraf.

Seniorenausflug


5./6. Mai 2018    

 

Deutsche Seniorenmeisterschaften 2018

Deutschen Seniorenmeisterschaften Geräteturnen in Essen / Ruhrgebiet, mit am Start der TV – Bad Wimpfen mit Ingrid Herbst.
Die Veranstaltung wurde am 5./6. Mai 2018 vom Deutschen Turnerbund e. V. nach dem gültigen FIG-Reglement und den Nationalen Wettkampf- und Wertungsbestimmungen durchgeführt. Als Ausrichter konnte vom DTB der TV Kupferdreh gewonnen werden, der die Wettkämpfe in der Sporthalle Heinz-Nixdorf-Berufskolleg in Essen durchführte. Der Zeitplan sah vor, dass am Samstag den 05.05.2018 zwei Wettkampfdurchgänge und am Sonntag den 06.05.2018 ein Wettkampfdurchgang geturnt wurden. Begonnen wurden die Wettkämpfe mit den höheren Altersklassen und im letzten Durchgang die jüngeren Senioren.
Ingrid Herbst trat in der Altersklasse W 65 – 69 – Kür modifiziert LK 4 – Zweikampf ihren Wettkampf an. Die geturnten Geräte waren Stützbarren – Bank – Boden: Die zwei besten Geräte kamen in die Wertung. In einer stark besetzten Riege von ehemaligen Leistungsturnerinnen konnte Ingrid Herbst sich einen hervorragenden 4. Platz erturnen.
Nach diesem großen Erfolg geht es natürlich gleich wieder in den Trainingsmodus, denn das nächste Highlight steht vor der Tür: Das Landesturnfest am 30. Mai – 03. Juni 2018 in Weinheim das vom Badischen Turner – Bund durchgeführt wird.


Ingrid


 15.04.2018

Seniorentanzgruppe beim Musical 

 

musical

Am Sonntag den 15.04.2018 machten sich die Seniorentanzgruppe und Gäste des TV Bad Wimpfen auf nach Stuttgart um das Musical Bodyguard zu besuchen. Start war um 10:50 Uhr in der Rappenauer Straße, ein weiterer Zustieg erfolgte in Heilbronn zur Weiterfahrt nach Stuttgart SI Centrum mit Ankunft um 12:20 Uhr. Bevor es dann zur Aufführung in das Palladium Theater zu dem Musical Bodyguard ging, konnten wir uns noch mit Kaffee und Kuchen stärken. Bodyguard erzählt eine spannende und mitreißende Geschichte eines Geheimagenten, der mit dem Superstar Rachel Marron vor einem unbekannten Staller beschützen soll. Eine packende Lovestory mit Liedern von Whitney Houston. Nach Beendigung des Musicals, bevor wir die Heimreise antraten, gab es noch ein Glas Sekt und eine Brezel. Diesen tollen Sonntagmittag wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. In Bad Wimpfen liesen wir unseren Musicalausflug in der Gaststätte Dobel gemütlich ausklingen.



 14.04.2018

Unsere Übungsleiter bilden sich fort!

 

Erste Hilffe

Vergangenen Samstag hat der TV für seine Übungsleiter den bereits zweiten Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt. Neben den allgemeinen Themen zur Ersten Hilfe und den lebenserhaltenden Maßnahmen im Notfall, wurde dieses Mal der spezielle Schwerpunkt auf Verletzungen gelegt. In allen besprochenen Fällen wurde insbesondere auch die Situation bei Kindern und Senioren beleuchtet. Wir freuen uns sehr, dass unsere Übungsleiter dieses Angebot so zahlreich angenommen haben und so Ihre Übungsstunden ein Stückchen sicherer machen.



09.04.2018         

6. Platz für die Faustballer vom TV

Im Spätjahr begann für die Faustballer des TV Bad Wimpfen die Hallenrunde 2017/18 in der Altersklasse M45 mit dem ersten Spieltag in Neuenstein. Doch hier tat sich unsere Mannschaft etwas schwer. So schloss die Mannschaft des TV Bad Wimpfen diesen Ersten Spieltag mit 2:8 Punkten ab. Am 2. Spieltag in Bad Wimpfen lief es etwas besser. Die TV'ler konnten gegen die Mannschaften aus Niedernhall und dem FSV Bad Friedrichshall Punkten und gewannen. Gegen die Mannschaften aus Bitzfeld und Schwäbisch Hall verlor man durch zu viele Eigenfehler. Am 3. Spieltag in Schwäbisch Hall lief es in dieser Saison am besten. Durch drei gewonnene Spiele konnten die TV'ler mit 6:4 Punkte ihren Tabellenstand verbessern. Der letzte Spieltag war in Niedernhall. Hier lief es überhaupt nicht. Führungspunkte die man sich erspielt hatte wurden leichtsinnig während des Spiels abgegeben, Eigenfehler häuften sich und Missverständnisse innerhalb der Mannschaft trugen zum enttäuschenden Endergebnis bei. In diese Hallenrunde 2017/18 spielten für den TV Bad Wimpfen. K. Frey, R. Schnell, S. Schnell, G.Winkler, T. Steinbrenner, A. Schmidt, E. Bundschuh, B. Fackler, L. Fackler, H.J. Bär, P. Bär, L. Senius, H. Müller, A. Tomse. Besonders erfreulich ist, das mit Sebastian Schnell, Luca Fackler, Lucas Senius, Pasqual Bär, Hannes Müller und Andre Tomse junge Spieler in die „alte“ Mannschaft gekommen sind. So kann natürlich auf Spieltagen öfters gewechselt werden. Auch den Staffelleiter freute es sichtlich, wenn die Jungen zu den Spieltagen erschienen. Natürlich wurde an den jeweiligen Spieltagen mit den gegnerischen Mannschaften vorher abgeklärt, ob ein 17- oder 20-jähriger in der Altersklasse M45 mitspielen darf. Der TV Bad Wimpfen bekam immer nur dieselbe Antwort: „Lost die junge blos mitspiele“ B.F.


Faustball


05.04.2018

   Hermann Korb wird 80 Jahre alt

 

Am Donnerstag den 05.April hat unser Ehrenvorsitzender Hermann Korb seinen 80. Geburtstag gefeiert! Unser Hermann war und ist aus dem TV nicht wegzudenken. Seit Jahrzehnten ist er ein wichtiger Bestandteil des Turnvereins und hat insbesondere ab den 80iger Jahren den TV in eine ständige Vorwärtsbewegung gebracht. Dies zeigte sich sowohl in der internen Entwicklung des Vereins, als auch als Ausrichter zahlreicher überregionaler, hochkarätiger Turnveranstaltungen mit Hermann an der Organisationsspitze. Wir danken Hermann für seinen jahrelangen, unermüdlichen Einsatz und insbesondere dafür, dass er auch heute noch seine Verbundenheit zum Verein aktiv lebt und gestaltet. Hermann Korb ist für uns als unser Ehrenvorsitzender ein unverzichtbarer Ratgeber. Der Turnverein gratuliert recht herzlich zum 80. Geburtstag. Wir wünschen uns und ihm, dass er seiner Turnerfamilie noch lange bei Versammlungen, Veranstaltungen und natürlich beim Altweiberfasching zur Seite steht und mit den TV´lern gemeinsam feiern kann.

 


 



24.03.2018

Württembergische Seniorenmeisterschaften 2018

 

Qualifikation zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften Geräteturnen Am Samstag, 24. März 2018 fanden in Kirchheim unter Teck in der Rauner Sporthalle die Württembergische Seniorenmeisterschaften 2018 im Geräteturnen statt. Ausrichter war der VfL Kirchheim. Mit am Start war der TV Bad Wimpfen mit seiner Turnerin Ingrid Herbst, die im Qualifikationswettkampf AK 65 – 69 in den Disziplinen Barren, Schwebebalken und Boden den 2. Platz belegte und sich gleichzeitig für die Deutsche Seniorenmeisterschaft im Geräteturnen am 5./6. Mai 2018 in Essen qualifizierte. Im Gerätefinale Balken AK 55 – 69 erreichte Ingrid Herbst ebenfalls einen 2. Platz und im Gerätefinale Boden AK 55 - 69 einen 3. Platz. Wir gratulieren Ingrid ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!

Marienkäfer



09.03.2018

Turnverein Bad Wimpfen erhält Hauptpreis von der WLSB-Sportstiftung

WLSB Stiftung Preis

 

Große Auszeichnung für den Turnverein Bad Wimpfen: Für sein Programm "Sport mit dem Rollator" wird der Verein von der WLSB-Sportstiftung in der Kategorie "Kooperationsmodelle" mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Verbunden ist dies mit einem Preisgeld von 4000 Euro. Die TV Übungsleiter/in Ingrid und Karl – Heinz Herbst sowie Anselm Honigberger durften Urkunde und Scheck aus den Händen des Stiftungsvorsitzenden Andreas Felchle, dem Präsidenten des Württembergischen Landessportbundes, in Stuttgart entgegennehmen. "Ohne unsere Sportvereine wäre das gesellschaftliche Leben in den Kommunen deutlich ärmer", sagte Felchle. Die Sportvereine werden heutzutage in vielen Bereichen gefordert. Sie sorgen dafür, dass die Gesellschaft in Schwung bleibt. Bei den Kindern werden die koordinativen Fähigkeiten geschult, bei Schülern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen steht das Sich-gegenseitig-Messen im Mittelpunkt. Und danach werden im Breiten- und Freizeitsport die Gesundheit und das Wohlbefinden gefördert. Die 5700 Sportvereine des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) bieten jedoch nicht nur Sport und Bewegung an, sie vermitteln auch Werte - Verantwortung, Teamgeist und Fair Play. Parallel dazu übernehmen sie auch noch soziale Aufgaben. Wie kreativ und breit gefächert das Engagement der Verantwortlichen vor Ort ist, konnte wieder aus den Bewerbungen um die Förderpreise der WLSB-Sportstiftung herausgelesen werden. Diese Stiftung will die beispielhafte Arbeit der Sportvereine würdigen und ihnen neben der öffentlichen Förderung eine weitere Unterstützung zukommen lassen. In den vier Kategorien "Ehrenamtliches Engagement", "Kooperationsmodelle", "Umwelt und Ressourcen" sowie "Soziale Kompetenz" wurden knapp 100 Projekte eingereicht. Die Qualität der eingereichten Konzepte stellten die Jury vor eine schwere Entscheidung. Neben seinem Dank für das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitarbeiter hob Felchle auch die Bereitschaft der Stifter Ministerium für Soziales und Integration, die Firma Alfred Kärcher GmbH & Co. KG., die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und die WLSB-Sportstiftung hervor, die diese Auszeichnungen erst ermöglichten. In jeder Kategorie wurde ein Preisgeld von 5000 Euro zur Verfügung stellten. Erstmals gab es neben einem mit 4000 Euro dotierten Hauptpreis auch noch zwei Anerkennungspreise mit je 500 Euro. Seit 2015 bietet der TV Bad Wimpfen Senioren verschiedene Bewegungsangebote an. Das Motto lautet: Raus aus dem Sessel - ran an den Rollator. Die Teilnehmer, die häufig körperlich eingeschränkt sind, werden extra mit dem Bürgerbus der Stadt Bad Wimpfen zu den Übungsstunden gefahren. Auf der Route liegen insbesondere auch die Altenpflegeheime, sodass auch deren Bewohner die Möglichkeit haben noch bis ins hohe Alter im Verein sportlich aktiv zu bleiben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. In den Übungsstunden werden nicht nur Tipps und Tricks gezeigt, wie man mit dem Rollator im Alltag umgehen soll. Durch gezielte Übungen wird dem Abbau der Muskulatur entgegengewirkt, die Beweglichkeit bewahrt und das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Dadurch können Stürze vermieden und ein weiteres selbstbestimmtes handeln ermöglicht werden. Die Übungsleiter Ingrid und Karl-Heinz Herbst sowie Anselm Honigberger haben dafür spezielle Fortbildungskurse besucht. Dass die Teilnehmer nicht nur Spaß an den Übungsstunden haben, sondern auch Selbstbewusstsein entwickeln, zeigen sie regelmäßig bei den verschiedenen Festen in der Stadt. Mit ihren Vorführungen sind sie dort ein fester Bestandteil.

 



09.03.2018

142. Hauptversammlung des Turnvereins 1876 Bad Wimpfen e.V.

 

Bei der diesjährigen Hauptversammlung konnten die Vorstände auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Der Bericht des 1. Vorsitzenden Timo Greiner eröffnete die Tagesordnung. Er gab einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Neben der „Tagesarbeit“ beschäftigte den TV insbesondere die interne Weiterentwicklung des Vereins und die Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen der Stadt. Mit besonderem Stolz erfüllt Greiner die Verleihung des WLSB-Förderpreises am selben Abend in Stuttgart, bei der der TV für sein Angebot „Sport mit dem Rollator“ ausgezeichnet wird. Steffen Holzmann berichtete in seiner Funktion als 2. Vorsitzender über die nichtsportlichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Angeführt wurden diese vom Altweiberfasching und Faschingsumzug, der Skiausfahrt, der Hauptversammlung und des Ehrungsabends 2017. Weiterhin hat der TV wieder mit einer 50-Mann starken Gruppe beim Reichsstadtfest mitgewirkt. Über den sportlichen Bereich berichteten Bettina Bär und Tanja Ernst. Zu erwähnen waren hier die Teilnahmen am Landeskinderturnfest Ravensburg, dem Deutschen Turnfest in Berlin und dem Gaukinderturnfest Abstatt. Ein sehr schöner Nachmittag für die kleinsten TV´ler war das Herbstfest 2017. Die Faustballgruppe verzeichnete bisher eine erfolgreiche Hallenrunde und führte das traditionelle Herbst- und Gerümpelturnier der Faustballer in gewohnter Weise durch. Thomas Steinbrenner dankte Gerhard Fröhlich für seinen unermüdlichen Einsatz für den Faustball-Bereich. Ein hochaktiver Bereich des TV ist immer noch der Seniorensport. Neben gemeinsamen Ausflügen gab es z.B. einen Auftritt bei der Messe „Die Besten Jahre“ und beim Seniorennachmittag der Stadt. Besonders erfreulich war die Teilnahme mit einer kleinen Abordnung am Deutschen Turnfest in Berlin. Für das besondere Engagement des Turnvereins nahmen an diesem Abend die Übungsleiter Ingrid und Karl-Heinz Herbst und Anselm Honigberger eine Auszeichnung der WLSB-Stiftung in Stuttgart entgegen. Sehr erfreulich war der Bericht von Kassier Thomas Fischer, der die hervorragenden Zahlen, klar strukturiert darstellte und erläuterte. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Nach den Entlastungen wurden die diesjährigen Wahlen durchgeführt. Dabei wurden Timo Greiner als 1. Vorsitzender und Dr. Stephanie Bomsien als Schriftführerin in ihrem Amt bestätigt. Weiterhin wurden diverse neue und alte Beisitzer in den Bereichen Verwaltung, Material, sportliche Leitung, Ehrungs- und Eventausschuss gewählt. Das Amt der Kassenprüfer wurde mit Joachim Bomsien und Marcus Angelberger neu besetzt. Greiner dankte allen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern herzlichst für ihre wertvolle, ehrenamtliche Arbeit für den Verein. Die Versammlung hat im Anschluss beschlossen, die Mitgliedsbeiträge für 2017 nicht zu erhöhen. Nach einem kurzen Ausblick auf anstehende Termine wurde die Hauptversammlung mit einem „Gut Heil“ und dem traditionellen Turnerlied von Timo Greiner geschlossen.



25.11.2017

Herbstfest beim TV für die Kleinsten

Am 25. November fand das diesjährige Herbstfest beim Turnverein statt. Dieses Mal lag der Focus bei unseren kleinsten Turnern aus dem Bereich Vorschulturnen. In der Turnhalle der LFS absolvierten ca. 40 kleine Turnflöhe einen Parcour mit sechs Stationen. Und nach erbrachter Leistung durfte natürlich auch eine Belohnung nicht fehlen. Auch die Geschwisterkinder, Mama´s und Papa´s hatten ihren Spaß in der Halle und man konnte sich bei Kaffe, Kuchen und Obst dann auch etwas verweilen.
Herzlichen Dank für alle Kuchenspenden und für die tolle Organisation an unsere Jugendleiterinnen und natürlich an unsere Übungsleiter!!

Herbsttag


 


21.11.2017

Fit und lebensfroh bis ins hohe Alter

Fit und lebensfroh bis ins hohe Alter: Auftritt für den TV Bad Wimpfen auf der Messe "Die besten Jahre"
Im Rahmen des Stuttgarter Messe-Herbstes öffnete auch die Messe „Die besten Jahre“ am 20. und 21. November ihre Türen. Das Programm der Messe spricht vor allem Senioren an und dreht sich rund um die Themen Reisen, Freizeit, Information und Gesundheit.
Für Leben in der Bude sorgte unter anderem die Aktivbühne des Schwäbischen Turnerbunds (STB), auf der an beiden Tagen Seniorengruppen aus Turn- und Sportvereinen ihr Können zeigten – unter anderem auch der TV Bad Wimpfen. Von Step-Aerobic über Drums Alive, Fitnessaktionen und Tänze war alles geboten. „Die Gruppen haben gezeigt, dass man mit Bewegung bis ins hohe Alter fit und lebensfroh bleibt“, sagte Juliane Schlindwein, Referentin Fitness-, Freizeit- und Gesundheitssport beim STB. „Uns hat es unglaublich viel Spaß gemacht, unser Programm auch einmal vor Zuschauern präsentieren zu können. Das gibt bestimmt einen extra Schub Motivation für die nächsten Monate. „

 

Tanz


„Wir vom TV Bad Wimpfen bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit mit dem STB“, sagte Übungsleiterin Ingrid Herbst vom TV Bad Wimpfen.
Die teilnehmenden Gruppen nutzten den freien Eintritt zur Messe als Tagesausflug und hatten somit ein tolles Programm und spannende gemeinsame Erlebnisse. Neben der Aktivbühne konnten alle Messe-Besucher am STB-Stand ihre Kraft und Balance testen. Beim Balancieren über einen Holzbalken oder dem Aufstehen vom Stuhl mit einem Bein waren viele Messebesucher erstaunt, dass das nicht mehr so klappt wie gedacht. Die Besucher konnten sich auch direkt informieren, in welchen STB-Vereinen diese Schwachstellen zum Beispiel mit Hilfe von „Fünf Esslinger-Kursen“ trainiert werden können.
„Außerdem gab es einige Übungen zum Thema „BrainFitness.“ Zum Beispiel beim Bewegungs-Memory und Lesen mit gleichzeitigem Balancieren auf einem wackeligen Untergrund konnten Koordination und Reaktion trainiert werden“. Die Messebesucher waren bei allen Aktionen begeistert dabei und freuten sich über die Bewegungs- und Informationsmöglichkeiten auf der Messe.
KH


 

14.10.2017

14. Herbstturnier der Faustballer vom TV Bad Wimpfen

Am Samstag, den 14.10.2017 um 13.00 Uhr begrüßte Thomas Steinbrenner die Mannschaften aus Wahlscheid, Hohenklingen, Waibstadt, Weiler und die heimische Mannschaft des TV Bad Wimpfen in der Altersklasse M45. Die Vorrundenspiele waren zeitweise eine Zitterpartie. Man ging in Führung, verspielte dann wieder den Vorsprung leichtfertig. Trotzdem konnte unsere Mannschaft recht gut mithalten, und qualifizierte sich für das Halbfinale. Im Halbfinale unterlagen dann unsere „Jungs“ in drei hart umkämpften Spielsätzen dem TV Hohenklingen, und belegten somit den 4. Platz. Sieger wurde der TV Hohenklingen, 2. der TV Waibstadt, 3. TV Wahlscheid, 4. TV Bad Wimpfen, 5. LK Weiler. Für den TV Bad Wimpfen spielten: Andreas Schmidt, Thomas Steinbrenner, Roland Schnell, Hans Jörg Bär und Gerhard Winkler. Matthias und Sebastian Schnell standen als Ersatzspieler zu Verfügung.

 

titel    titel

Ab 18:00 Uhr füllte sich die Stauferhalle zusehens, denn die Spielerinnen und Spieler des 11. Faustball-Gerümpelturniers liefen ein. Bekannte Gesichter wie der HC-Staufer, die SG Fußballer oder die EX-10er fieberten dem Beginn entgegen. Um 19:00 Uhr startete dann Thomas Steinbrenner die ersten beiden Spielpaarungen. Hochmotiviert, mit gewollter oder zufälliger Präzision wurden die Bälle geschlagen. Während die Mannschaften kämpften und sich auch über vergebene Punkte ärgerten, saßen Matthias und Sebastian Schnell ruhig am Regietisch, fütterten den Computer mit Spielergebnissen und druckten Listen aus. Gerhard Winkler der mittlerweile die Moderation übernommen hatte „hetzte“ zwischen den Spielfeldern hin und her. Bis kurz nach 22:30 Uhr flogen die Bälle durch die Stauferhalle. Dann stand der Sieger fest. Dieses Jahr waren es die Kraichgau-Elche gefolgt von den Hogges und der TV Montagsgruppe. Nach der Siegerehrung gingen noch einige an die Bar und ließen den Abend/Nacht ausklingen.
Am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr begannen die Mannschaften aus Ochsenbach, Niedernhall, Philippsburg, Hohenklingen und Wahlscheid ihre Kräfte in der Altersklasse M1 zu messen. Packende Spiele, präzise oder gefühlvoll geschlagene Bälle, wurden den leider wenigen Zuschauern geboten. Kurz nach 13:00 Uhr stand auch hier der Sieger fest. Es war der TV Ochsenbach gefolgt von Niedernhall, Philippsburg, Hohenklingen und Wahlscheid. Überrascht wurden wir von den Freunden aus Wahlscheid. Unsere Freundschaft besteht nun schon seit 10 Jahren. Asu diesem Grund brachten Sie uns eine Freundschafts-Urkunde mit Bilderen der letzten 10 Jahre mit. So war es auch selbstverständlich, die Mannschaft am Sonntag zu spielerisch zu unterstützen, nachdem sie verletzungsbedingte Ausfälle hatten.
Die Durchführung dieses 14. Herbstturniers war eine „Mannschaftsleistung“ des Turnvereins, egal ob in der Vorbereitung, der Spielleitung oder in der Küche. Jeder hat seinen Beitrag zum Gelingen beigetragen. Besonders möchte sich der Turnverein noch bei den Wimpfener Vereinen und Institutionen (SG-Fußballer, HC-Staufer, TV Förderverein…) bedanken die am Gerümpelturnier teilnahmen. Spaß muss es gemacht haben, denn alle Mannschaften meldeten sich indirekt für das nächste Gerümpelturnier mit den Worten „Bis zum nächsten Mal“ oder „Bis nächstes Jahr“ an.
BF, BB 

 

 

 

Bild


16.07.2017

Gaukinderturnfest in Abstatt

Am Sonntag, 16. Juli 2017, fand in Abstatt das diesjährige Gaukinderturnfest des Turngaus Heilbronn statt.
Insgesamt waren ca. 400 Kinder am Start.
Aus Bad Wimpfen waren 8 Kinder angereist. Bereits um 9.15 Uhr starteten die Kinder nach einer kurzen Begrüßung mit Andacht ihren Wettkampf auf dem Sportplatz.
Jeder musste 3 Disziplinen aus der Leichtathletik absolvieren.
Die meisten hatten sich für 50m-Lauf, Weitsprung und Ballwurf entschieden. Die Teilnehmer ab 12 Jahren mussten sogar noch eine 4. Disziplin absolvieren und hatten sich für RopeSkipping (Seilspringen) entschieden.
Die Zeit zwischen Wettkampf und Siegerehrung wurde für den angebotenen Orientierungslauf quer durch den Bürgerpark genutzt. Auch bot der Bürgerpark direkt neben dem Sportgelände verschiedene kurzweilige Spielmöglichkeiten zusammen mit den mitgereisten Eltern. So verging die Zeit recht schnell bis es dann gegen 15.00 Uhr zur Siegerehrung ging. Hierauf waren schon alle ganz gespannt. Der Jubel war dann auch riesig, denn von den 8 Gestarteten landeten 6 auf einem Podestplatz und konnten sich über eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille freuen.

1. Sieger in ihrer jeweiligen Altersklasse wurden: Naya Huster, Mara Baier und Leo Kantenwein
2. Sieger wurde: Nicolas Leonhard
3. Sieger: Benno Holtfreter
Weitere gute Plätz erkämpften sich: Freyja Pfingsten, Minou Huster und Valeria Hain.
Herzlichen Glückwunsch nochmals an Alle für die hervorragenden Leistungen.
Alle Teilnehmer erhielten zur Erinnerung eine Urkunde und eine Taschenlampe.
Vielen Dank auch nochmals an alle Übungsleiter und Kampfrichter-Helfer sowie an die mitgereisten Eltern der Kinder.
BB

 

kilatufe


07.07.2017

Der Turnverein unterwegs mit dem Vereinsmobil

Beim diesjährigen Landeskinderturnfest in Ravensburg durfte der Turnverein vom Wimpfener Vereinsmobil gebrauch machen, welches von ortsansässigen Betrieben gesponsert wird. Die Betreuer und Kinder haben in vielerlei Hinsicht von dem Auto vor Ort profitiert. So konnte das Gepäck problemlos an die verschiedenen Stationen transportiert werden und die Verpflegung der Sportler wurde deutlich erleichtert.
Und gleich eine Woche später durften wir mit dem Vereinsmobil zum Gaukinderturnfest in Abstatt fahren.
Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Sponsoren im Namen der Kinder, Betreuer und der Vorstandschaft des Turnvereins!

kilatufe

 

 

 

kilatufe


07.07.20017

Landeskinderturnfest Ravensburg

kilatufe     kilatufe

Am Freitag, den 07.07.17 warteten 24 erwartungsvolle Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern am Seegartenparkplatz auf die Abfahrt mit dem Turngau-Bus zum diesjährigen Landeskinderturnfest nach Ravensburg. Für manche war es die erste Teilnahme an so einem großen Event des Schwäbischen Turnerbundes.
Nach einer sechsstündigen Fahrt waren wir endlich in Ravensburg angekommen und bezogen unser Quartier. Am Abend ging es dann noch zu Fuß ins Stadtzentrum und wir haben uns die Turnfestangebote angeschaut.
Der Samstag stand dann ganz im Zeichen des Wettkampfes. Ein Teil der Gruppe machte einen Turnwettkampf, der andere Teil einen Leichtathletikwettkampf. Jeder hatte sich schon zu Hause drei Disziplinen ausgesucht, die er am besten beherrscht. Alle Kinder waren hoch motiviert und gaben ihr Bestes. Nach dem Wettkampf konnten noch einige die Mitmachangebote in der Stadt und auf dem Festplatz ausprobieren.
Am Abend besuchten wir erstmals die Turnigala, bei der Turnen, Tanz, Akrobatik und Musik in Perfektion gezeigt wurde. Dies hatte alle Kinder merklich beeindruckt.
Nach einer erholsamen Nacht für Kinder und Helfer wurden am Morgen die Koffer gepackt. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg ins Stadtzentrum, denn dort durften wir einige TV-Kids auf der Bühne bei der Siegerehrung bejubeln:
Mädchen 8 Jahre: Lena Auch 1. Platz
Mädchen 12 Jahre: Minou Huster 3.Platz
Jungs 11 Jahre: Max Greiner 1.Platz und Leo Kantenwein 2.Platz
Jungs 12 Jahre: Raphael Bär 3.Platz
So ging der TV mit 5 Podestplätzen nach Hause, eine hervorragende Leistung! Aber auch allen anderen TV-Kindern gratulieren wir zu ihrer tollen sportlichen Leistung und Motivation bei ihren Wettkämpfen.
Am späten Nachmittag traten wir dann wieder mit dem Turngau-Bus die Rückreise nach Bad Wimpfen an. Dort wurden die mit vielen Eindrücken beladenen Turnfestteilnehmer, doch etwas müde, von Ihren Eltern erwartet. Es waren drei schöne Tage mit sehr viel Spaß und neuen Erfahrungen. Jeder hat zum Andenken eine Urkunde, eine Turnfestmedaille und ein T-Shirt erhalten. Vom Turngau Heilbronn gab es noch einen Turnbeutel. Und für jeden war klar, das nächste Mal wieder dabei zu sein.
Herzlichen Dank nochmals an alle Betreuer und Helfer während der drei Tage in Ravensburg.


21.06.2017

Seniorenausflug 2017

Grüß Gott! Erlaubt mir, dass ich sitze. Ich bin der Juli, spürt ihr die Hitze?
So beginnt ein Gedicht der dt. Schriftstellerin Paula Dehmel (1862 – 1918).


Noch war es nicht Juli aber dafür war die Hitze schon da. Der Kalender zeigte den 21. Juni an, an dem wir Übungsleiterinnen der Frauensportgruppe 60 +/-, Seniorengruppe und der Tanzfrauen zu unserem traditionellen Ausflug eingeladen haben. Temperaturen von 36° wurden für diesen Tag vorausgesagt, was sich dann auch bewahrheitet hatte.
Wir starteten am frühen Morgen mit dem Busunternehmen Hofmann und wie gewünscht mit Michael unserem Tourenführer, durch das wunderschöne Remstal. Entlang der Rems liegen zahlreiche historische Ortschaften, unter anderem das Kloster Lorch und die alte Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, unsere diesjährigen Ausflugsziele. Und schon von weitem sah man das Kloster, auf einem Bergvorsprung über dem Remstal liegen. Direkt neben dem Kloster fand Michael einen Platz wo wir im Schatten uns mit Brezeln, Hefezopf und einem Gläschen Sekt stärken konnten um dann unsere ganze Aufmerksamkeit dem Kloster und seiner Entstehung zu widmen.
Das Kloster Lorch ist eine ehemalige Benediktinerabtei, welches das Hauskloster der Staufer war. Im Jahr 1102 wurde es von Friedrich I., und seiner Frau Agnes von Waiblingen als Grablege der Staufer, gestiftet. Königin Irene von Byzanz, Frau des Stauferkönigs Philipp von Schwaben, ist die berühmteste Stauferin, die hier bestattet wurde. Ihr zu Ehren wurde zu ihrem 800. Todestag eine Stauferstele vor dem Eingang zum Kloster, eingeweiht.
Die Klosterkirche selbst ist eine romanische Pfeilerbasilika mit Querhaus. Spätgotische Umbauten wurden nach der Klosterreform veranlasst. Auffällig in der Mitte des Kirchenschiffs steht ein Sarkophag von 1475 zur Erinnerung an die Staufer als Klostergründer. Die umgebenden Pfeiler sind mit Wandbildern der bedeutendsten staufischen Herrscher geschmückt. Nennenswert sind auch die Lorcher Chorbücher. Sie zeigen die Hoch- und Glanzzeit des klösterlichen Lebens und Schaffens zu Beginn des 16 Jhdt. Zu ihrer Erstellung versammelte man die besten Schreiber, Buchmaler und Notenspezialisten Süddeutschlands. In den Bänden wurden alle Gesänge des klösterlichen Kirchenjahres aufgeschrieben. Heute sind noch drei der ehemaligen fünf Chorbücher in der württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart erhalten. Einen Eindruck der schönsten Seiten erhält man in der Klosterkirche. Hier kann man in farbechten Kopien der Chorbücher blättern und sich über deren Entstehung informieren.
Einen Besuch wert ist das Staufferrundbild des in Lorch wohnenden Malers Hans Kloss. Viereinhalb Jahre hat er an dem Werk im Kapitelsaal der ehemaligen Abtei gearbeitet. Mit einer Länge von 30 Metern und 4,5 Meter Höhe ist es ein beachtliches Gemälde. Leicht nachvollziehbar wird der historische Aufstieg und Fall des bedeutendsten deutschen und europäischen Herrschergeschlechts zwischen 1102 und 1268 n. Chr., dargestellt. Auch die Kaiserpfalz Wimpfen ist auf dem Bild zu finden. Schon deswegen lohnt es sich, das Kloster Lorch zu besuchen.
In der Zwischenzeit war das Skala des Thermometers weiter nach oben geklettert und wir auf der Weiterfahrt nach Schwäbisch Gmünd. Auf der Suche nach Schatten fanden wir ein kleines Plätzchen, wo gerade der Bus reinpasste und wir im Schatten dessen unser Mittagsmahl aufbauen konnten. Bei Würstchen und viel Wasser genossen wir mit anregenden Gesprächen unser Essen. Das Thermometer zeigte schon 35 Grad und wenn nicht schon die Stadtführungen in Gmünd gebucht gewesen wären, wir hätten den restlichen Tag gemütlich ausklingen lassen. Für den traditionellen Kaffee mit Kuchen war es uns viel zu heiß, somit verschoben wir das auf den späten Nachmittag. Jetzt hieß es erst einmal Schwäbisch Gmünd kennenzulernen. Sie ist flächen- und einwohnermäßig die größte Stadt im Remstal. Und natürlich war die prägende Zeit für Gmünd, die Zeit der Staufer im 12. und 13. Jhdt. Die erste überlieferte Erwähnung von Gmünd als Stadt ist auf das Jahr 1162 datiert und somit früher als bei jeder anderen Stadt der Staufer. Aus diesem Grund nimmt Schwäbisch Gmünd sich das Recht als „älteste Stauferstadt“ zu gelten. Mit der Bitte an unsere Stadtführer um eine sehr verkürzte Version zogen wir los. Unser Rundgang führte uns über den Marktplatz, welcher zu den schönsten Plätzen in Süddeutschland gehört, vorbei an der Mohrenapotheke, ein einfaches Giebelhaus das im barocken Stil umgebaut wurde. Das Haus zieren reiche Wandmalereien. Eines der ältesten Häuser an dem wir vorbeikamen, die Grät, diente als Rathaus und späterem Kaufhaus. Weiter ging es zur Johanniskirche. Die spätromanische Pfeilerbasilika wurde zwischen 1220 und 1250 erbaut und ist Johannes dem Täufer geweiht. Am Münsterglockenturm vorbei, einst ein staufisches Wohnhaus, kamen wir zum Heilig-Kreuz-Münster. Sie ist die älteste Hallenkirche Süddeutschlands und wurde zwischen 1315 und 1521 an der Stelle einer romanischen Vorgängerkirche erbaut. Bemerkenswert ist das hl. Grab und der Sebaldus-Altar in der Taufkapelle.
Nach der wunderbaren Kühle in der Kirche und den tropischen Temperaturen beim Verlassen derselben, beendeten wir unsere Stadtführung. Auf dem Heimweg beschlossen wir unseren ausgefallenen Kaffee nachzuholen und hielten in einer Parkbucht um den selbstgebackenen Kuchen der Übungsleiterinnen zu genießen. Einig waren wir uns, dass wir einen schönen und erlebnisreichen, doch leider sehr, sehr heißen Tag im Juni erwischt hatten. Wohlbehalten kamen wir in unserer schönen Stauferstadt gegen Abend wieder an. Einen herzlichen Dank auch an Michael für die sichere Fahrt.

Bild


20.06.2017

Silberne Ehrennadel des Schwäbischen Turnerbundes an Anselm Honigberger

Musical

Im Rahmen von „Sport im Park“verlieh Hermann Korb im Namen des Turngau Heilbronn und des Schwäbischen Turnerbundes, Anselm Honigberger diese hohe Auszeichnung. Anselm ist schon jahrzehntelang für den TV Bad Wimpfen ehrenamtlich tätig. Bei den Jedermann Turnern war er Übungsleiter und hat damit den Grund gelegt für die überaus beliebte Sportgruppe. Auch als „Sport im Park“ eingeführt wurde, war er sofort bereit als Übungsleiter mitzumachen. Der Turnverein Bad Wimpfen gratuliert Anselm zu dieser Ehrung und hofft, dass er dem Verein noch lange aktiv zur Seite steht.


10.06.2017

Deutsches Turnfest in Berlin vom 03. - 10. Juni 2017

Berlin war eine Woche lang in fester Hand der Turner.
Ab Pfingstsamstag stand Berlin voll und ganz im Zeichen des Deutschen Turnfestes. Rund 80.000 Teilnehmer aus ganz Deutschland (und teilweise internationale Gäste) fanden sich in Berlin ein.
Darunter auch 9 Teilnehmer vom TV Bad Wimpfen. Diese waren: Barbara Fröhlich, Diana Müller, Walter Belzner, Nico Rickert, Holger Obermüller, Ingrid und Karl-Heinz Herbst, Bettina und Hans-Jörg Bär.
Los ging es gleich am Samstag mit dem Festzug und der Eröffnungsfeier rund ums Brandenburger Tor.
Am Sonntag und die Woche durch stand das Messegelände im Mittelpunkt der Aktivitäten. Dort fanden viele Wettkämpfe, Mitmachangebote, Vorführungen und vieles mehr statt. Auch wir verbrachten dort einige Stunden unserer Turnfestzeit.
Am Montag absolvierten dann ein Teil der Teilnehmer ihre Wettkämpfe im Wahlwettkampf (Turnen, Leichtathletik und Rope Skipping) und im Orientierungslauf. Leider konnte verletzungsbedingt nicht jeder seinen Wettkampf antreten.
Als Höhepunkt der Turnfestwoche stand am Dienstag Abend die Stadiongala im Olympiastadion auf dem Programm. Mit insgesamt ca. 6.000 Akteuren wurde ein vielfältiges Programm geboten. Als Highlight war die Verabschiedung von Fabian Hambüchen (Olympiasieger am Reck) durch die Bundeskanzlerin Angela Merkel integriert.
Zum Schluss durfte dann natürlich ein Feuerwerk nicht fehlen.
Während der Turnfestwoche wurde natürlich auch Berlin und Potsdam erkundet. Die Hauptstadt mit ihren vielfältigen Gesichtern bot hierzu sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten.
Insgesamt kehrten alle Teilnehmer am Samstag mit vielen Eindrücken und neuen Erfahrungen nach Bad Wimpfen zurück.
BB
Parksport


14.06.2017

Zwei Jahre „Sport im Park“

Viele der immer anwesenden Personen konnten es kaum glauben, dass die Einrichtung „Parksport und Bewegungstreff“ des Turnvereins und der Stadt Bad Wimpfen schon zwei Jahre besteht. Zwischen zwanzig und dreißig Personen treffen sich jeden Dienstag um 10:30 Uhr bei jedem Wetter im „Alten Friedhof“, um eine halbe Stunde unter fachkundiger Leitung leichte gymnastische Übungen zu machen. Am Dienstag 14. Juni fanden sich vierzig Parksportler zum 2jährigen Jubiläum ein. Dass diese halbe Stunde so beliebt ist und gerne besucht wird, ist auch der Leitung durch Ingrid und Karl – Heinz Herbst sowie Anselm Honigberger zuzuschreiben. Sie finden immer die richtigen Worte und bei den sportlichen Übungen können auch Neuankömmlinge gut mithalten. Zur großen Freude aller Anwesenden, wurde die so lang ersehnte Hinweistafel „Parksport“ enthüllt. Natürlich wurden diese beiden Ereignisse im Anschluss der Übungsstunde gebührend mit einem Glas Sekt und Häppchen gefeiert.
Alle Interessierten sind jederzeit herzlich willkommen.

Parksport

15.06.2017

Feldfaustballturnier in Waibstadt
„9. Platz für die Wimpfener Faustballer“

Feldfaustballturnier in Waibstadt
„9. Platz für die Wimpfener Faustballer“
Am 15.06.2017 fuhr die Faustballmannschaft des TV Bad Wimpfen mit dem Vereinsauto zum Fronleichnam-Faustballturnier nach Waibstadt. Beim Betrachten des Spielplanes war gleich klar, dass es kein leichtes Turnier wird. Unsere Gruppen-Gegner kamen aus Waibstadt, Vaihingen/Enz, Kleinvillars und Karlsdorf. Hier waren Spieler aus der 1., 2. und 3. Bundesliga mit am Start. Die 4 Gruppen-Spiele wurden zwar alle knapp verloren, aber man konnte durchaus mit den Gegnern mithalten. Um 14.00 Uhr standen dann Andre Tomse, Lucas Senius, Tim Sivongsa, Pasqual Bär und Luca Fackler gegen den TV Homburg/Saar auf dem Spielfeld um den 9. Platz nach Bad Wimpfen zu holen. Von Anfang an war bei unserer Mannschaft keine Nervosität zu sehen. Sie spielten konzentriert und ruhig, gingen mal mit 1 Punkt, mal mit 2 Punkten in Führung. So kam es zum Endstand von 19:17 für den TV Bad Wimpfen. Es machte wirklich Spaß den Jungs zu zuschauen, dies war auch die Meinung der Ersatzspieler Hans- Jörg Bär, Andreas Schmidt und Bernd Fackler. Bettina Bär, Thomas Bormann und 2 befreundete Faustballer aus Weiler sahen es genauso.
Ein Dankeschön geht an den Autoshop Stiehl und den Wimpfener Gewerbetreibenden, für die Zurverfügungstellung des Vereinsautos.
B.F.B.B
Faustball 2017


23.04.2017

Musicalbesuch in Stuttgart

Am Sonntag den 23.04.2017 machten sich sechzehn Seniorinnen des TV Bad Wimpfen auf den Weg nach Stuttgart, um das Musical Mary Poppins zu besuchen. Start war um 10:45 Uhr in der Rappenauer - Straße, Haltestelle am Friedhof. Von hier fuhren wir zu zwei weiteren Zustiegen im Tal und am Busbahnhof in Heilbronn, zur Weiterfahrt nach Stuttgart SI– Centrum mit Ankunft um 12:15 Uhr. Bevor es dann zur Aufführung in das Stage Apollo Theater zu dem Brodway Musical Mary Poppins ging, gab es am Bus noch ein Glas Sekt, Brezeln und Schneckennudeln aus eigener Herstellung von Margot. Bezaubert wurden wir dann in dem Musical – Highlight mit Hits wie „Chim Chim Cheree“ und „Supercalifragelisticexpialigetisch“. Die Geschichte von Mary Poppins berührte und erzählte auf wunderbare Weise davon, wie wichtig es im Leben ist, sich auf das Wesentliche zu besinnen und sich ein großes Herz zu bewahren.

Musical

Mit dem Musical erlebten wir einen wunderschönen Nachmittag, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Um 17:30 Uhr fuhren wir dann wieder zurück nach Bad Wimpfen und liesen unseren Musicalausflug in der Gaststätte Dobel gemütlich ausklingen.


24.03.2017

141. Hauptversammlung des Turnvereins 1876 Bad Wimpfen e.V.



Bereits am 24.03.2017 fand die diesjährige Hauptversammlung im Clubraum der Stauferhalle statt.
Nach der Begrüßung des Ehrenvorsitzenden, der Ehrenmitglieder, der Vorstandschaft des Fördervereins und der Ehrengäste gedachten die Anwesenden der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder.
Der Bericht des 1. Vorsitzenden Timo Greiner eröffnete die Tagesordnung. Er gab einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten im vergangenen Jubiläumsjahr. Für Greiner ist der persönliche Kontakt untereinander die Basis für ein gesundes Vereinsleben. Er motiviert alle Anwesenden die Identifikation der Mitglieder mit dem Turnverein zu erhöhen. Steffen Holzmann berichtete in seiner Funktion als 2. Vorsitzender über die nichtsportlichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Angeführt wurden diese vom Altweiberfasching und Faschingsumzug, der Ausstellung zum 140. Jubiläum und dem Vereinsausflug nach Esslingen.
Über den sportlichen Bereich berichteten Bettina Bär und Gerhard Fröhlich. Zu erwähnen waren hier die Teilnahmen an dem Gaukinderturnfest Nordheim, dem Landesturnfest Ulm, dem Ferienprogramm der Stadt mit Slack Line, dem Gesundheitstag im SRH-Gesundheitszentrum und die Durchführung des Schnuppertages beim TV. Die Faustballgruppe verzeichnete einen eine erfolgreiche Hallenrunde und führte das traditionelle Herbstturnier der Faustballer in gewohnter Weise durch. Besonders geprägt hat die Faustballer natürlich die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft M45 im Faustball.
Ein hochaktiver Bereich des TV ist der Seniorensport. Neben gemeinsamen Ausflügen gab es z.B. Auftritte bei der Messe „Die Besten Jahre“, bei der Landesgartenschau in Öhringen oder der CMT in Stuttgart. Besonders erfreulich war die Teilnahme von Ingrid Herbst und Walter Belzner bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Turnen.
Sehr erfreulich war der Bericht von Kassier Thomas Fischer, der die hervorragenden Zahlen, klar strukturiert darstellte und erläuterte. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung.
Gesamtvorstand, Kassier und Kassenprüfer wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.
Bei den anschließenden Wahlen wurden der 2. Vorstand, Kassier und Jugendleitung, im Amt bestätigt. Die Versammlung hat im Anschluss eine geringfügige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beschlossen.
Nach einem kurzen Ausblick auf anstehende Termine äußerte auch Bürgermeister Claus Brechter Respekt und Anerkennung für die Arbeit des Turnvereins.
Abschließend führte Timo Greiner noch die Ehrung von Thomas Bormann für seine Verdienste als Übungsleiter im Faustball mit der bronzenen Ehrennadel des STB durch. Die Hauptversammlung wurde mit einem „Gut Heil“ und dem traditionellen Turnerlied geschlossen.


19.03.2017

Ehrungsabend des TV Bad Wimpfen 2017


Am Sonntag den 19. März 2017 fand der Ehrungsabend des TV Bad Wimpfen statt. Zu Beginn begrüßte Timo Greiner, der 1. Vorsitzende, alle geladenen Gäste. Es galt an diesem Abend einige Vereinsmitglieder für ihre jahrzehntelange Vereinstreue zu ehren, was laut Greiner ein großes Privileg für einen Verein ist. Es ist ihm ein Anliegen deren Verbundenheit zum Verein weiterhin aufrecht zu erhalten. Er freut sich, dass der TV ein stetig wachsender Verein ist und Angebote für alle Altersklassen, vom Krabbelalter bis hin zum Rollatorsport, vorweisen kann.
Im Anschluss wurden nun die TV´ler von Timo Greiner und dem Ehrenvorsitzenden Hermann Korb geehrt:
70 Jahre Vereinszugehörigkeit: Walter Weyhing
60 Jahre Vereinszugehörigkeit: Irmgard Klenk, Gerhard Fröhlich, Hans Hofmann, Winfried Artmann, Heini Hörner
50 Jahre Vereinszugehörigkeit: Wilfried Ullrich
40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Ulla Straßburger, Albrecht Horch, Josef Hartmann, Adolf Rehwald
Im Anschluss fanden die Ehrungen des Turngau Heilbronn, vertreten durch Ulrich Hafendörfer und Iris Scheuerle, statt. Hafendörfer dankte dem TV Bad Wimpfen für seine immerwährende Bereitschaft zur Unterstützung von Veranstaltungen des Turngau Heilbronn. Er betonte, wie sinnvoll und wichtig Ehrungen auch in unserer heutigen Zeit sind, obwohl dies von manchen immer wieder hinterfragt wird.
Es wurden geehrt:
Bronzene Ehrennadel des STB: Thomas Bormann (Übungsleiter Faustball)
Silberne Ehrennadel des STB: Miriam Lechner (Übungsleiterin Kinderturnen und Vorstandsarbeit)
Baldur Mutz (Übungsleiter Skigymnastik seit 1986)
Gudrun Brame-Toepler (Übungsleiterin Kinderturnen und Frauengymnastik)
Anselm Honigberger (Übungsleiter Männergymnastik seit 1994)
Sabine Freyer (Übungsleiterin Frauengymnastik und Vorstandsarbeit)


Auch Bürgermeister Claus Brechter hatte an diesem Abend die erfreuliche Aufgabe ein lang verdientes Mitglied unseres Vereins mit einer Auszeichnung der Stadt zu ehren. Er betonte, dass die Bedeutung des Ehrenamtes heutzutage immer wichtiger wird und dass die Anerkennungskultur im TV vorbildlich und unverzichtbar ist. Gerhard Fröhlich wurde an diesem Abend mit einer der höchsten Auszeichnungen der Stadt, der Bürgermedaille, geehrt. Herr Fröhlich erhält diese besondere Auszeichnung für sein herausragendes Engagement für die Stadt und den TV. Dazu zählen z.B. seine Vorstandsarbeit von 1970-81, sein Engagement als Kassier und 2. Vorsitzender in den Folgejahren, sowie seine Arbeit in der Geschäftsstelle des TV und natürlich seine vorantreibende sportliche Arbeit im Faustballbereich.
Gerhard Fröhlich dankte Herrn Brechter und den TV-Verantwortlichen und gab ein kurzes Resumee zu seinen Erinnerungen und Anekdoten in der langen Zeit beim Turnverein.

Ehrungsabend

Abschließend dankte auch Timo Greiner für die Anerkennung der Stadt Bad Wimpfen und richtete das Wort nochmals an alle Übungsleiter, Vorstände und ehrenamtlichen Helfer des Turnvereins. Sein besonderer Dank galt dem großen Engagement aller im vergangenen Jubiläumsjahr.
Der Abend wurde umrahmt mit musikalischen Einlagen des Holzbläserensembles der Stadtkapelle Bad Wimpfen.
Der TV gratuliert allen Geehrten dieses Abends nochmal herzlichst zu deren Auszeichnungen!


 

März 2017

Faustball Hallenrunde 2016/17

Die Faustballmannschaft Männer 45 des Turnvereins hat die Hallenrunde 2016/17 erfolgreich bestritten. An drei Spieltagen wurde zu 14 Spielen angetreten. Unter acht Mannschaften wurde der diesjährige Hallenmeister der Gauliga Hohenlohe-Heilbronn ausgespielt.


Abschlusstabelle:
Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. SV Osterburken 14 26:2 26 : 2
2. TSV Bitzfeld 14 22:6 22 : 6
3. TV Bad Wimpfen 14 22:6 22 : 6
4. ESV Crailsheim 14 14:14 14 : 14
5. TV Lauffen 14 9:19 9 : 19
6. BSG Stahl Waldenb. 14 8:20 8 : 20
7. FSV Bad Fr.-Hall M55 14 6:22 6 : 22
8. VFL Mainhardt 14 5:23 5 : 23


Und somit hat sich der TV Bad Wimpfen den 1. Platz im Turngau Heilbronn erspielt. Dieses, für die TV-Faustballer erfreuliche Ergebnis, resultiert aus neun Siegen, vier Unentschieden und nur einer Niederlage (gegen den 1. SV Osterburken) und wurde erzielt durch die Spieler: Hans-Jörg Bär, Pasqual Bär, Bernd Fackler, Karl Frey, Roland Schnell, Andreas Schmidt, Thomas Steinbrenner, Gerhard Winkler und Neuzugang Reiner Damovsky.
Das Bild zeigt die Spieler beim Spieltag in Schwäbisch Hall.
GF, BB

Faustball Hallenrunde